Die Welt schweigt

 

 

 

Eine geschlagene Frau,

strebend nach dem Tode.

Dennoch schweige ich

 

 

Ein Heimatloser,

suchend nach Schutz.

Dennoch schweigst du

 

 

Ein hungernder Knabe,

hungernd nach Liebe.

Dennoch schweigt er

 

 

Ein verdurstendes Mädchen,

dürstet nach Liebe.

Dennoch schweigt sie

 

 

Ein gequältes Wesen,

auf der Suche nach sich selbst.

Dennoch schweigt es

 

 

Wir sehen dieses Leid,

könnten es verhindern.

Dennoch schweigen wir

 

 

Ihr erkennt das Unrecht.

Erkennt Richtig und Falsch.

Dennoch schweigt ihr

 

 

Verzweifelte Menschen,

besteigen die Leiter zum Himmel.

Dennoch schweigen sie

 

 

Denn die Welt schweigt nun mal.

 

 

2.11.08 14:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen